nginious! Swiss Gin

nginious! stellt die Gin-Welt seit 2014 auf den Kopf. Unsere Geschichte beginnt jedoch bereits ein Jahr früher. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht absehbar, dass der Gin-Boom so extrem ausfallen würde, der Hype hatte aber schon mächtig Fahrt aufgenommen. Entsprechend haben wir uns damals auch gefragt: 

«Braucht die Welt wirklich noch einen Gin? Sind denn nicht schon alle Geschichten erzählt?»

Tatsächlich hat alles damit angefangen, dass es 2013 noch keinen Gin gab, den man als DEN Schweizer Gin schlechthin bezeichnen konnte. Angesichts der Vielfalt der tollen Schweizer Gins, die seitdem auf den Markt gekommen sind, ist dieser Anspruch einigermassen vermessen. Als Antrieb hat er seinerzeit aber durchaus funktioniert. Das Leitmotiv für den Swiss Blended Gin war es denn auch, einen Gin zu komponieren, den man mit seiner feinen Kräuternote, Frische und Klarheit vom ersten Schluck an als Schweizer Gin versteht.

 

Dass im Frühjahr 2018 ausgerechnet dieser Gin am Swiss Spirits Award als bester Schweizer Gin ausgezeichnet wurde, ist die Bestätigung des eingeschlagenen Wegs. 

Viel wichtiger war jedoch – und das ist bis heute der entscheidende Antrieb für nginious! – die Suche nach dem, was es vorher noch nicht gab. So waren wir tatsächlich die ersten, die einen Gin im Wermutfass reifen liessen. Mit der Retro-Badekappe wurde für den Summer Gin eine fast schon ikonische Flaschendekoration kreiert und mit dem Smoked & Salted Gin entstand schliesslich der erste geräucherte Gin, der auch noch gesalzen ist: nginious! hat es geschafft, die Grenzen ein kleines bisschen weiter zu ziehen, ohne dabei die Tradition des Gins zu vernachlässigen.